Das CJD - Die Chancengeber CJD BFZ Wesel

Lift off – Mit Rat(d) und Tat auf Nachbarschaftshilfe

Seit Juli 2017 bieten wir die Maßnahme „ Lift off“ im CJD Wesel an.

Vorrangiges Ziel ist es, junge Erwachsene unter 25 Jahren mit vielfältigen Vermittlungshemmnissen zu aktivieren und Hilfestellung bei ihrer beruflichen Eingliederung zu leisten.

Den Teilnehmenden steht dabei eine umfassende sozialpädagogische Begleitung zur Verfügung.

Zunächst durchläuft jeder Teilnehmende eine Kompetenzanalyse, auf deren Grundlage individuelle Aktivierungspläne erstellt werden. Es folgt eine Erprobungszeit in den einzelnen Gewerken:

• Hauswirtschaft

• Holzwerkstatt

• Garten- und Landschaftsbau.

Anschließend wird gemeinsam mit den Anleitern und Sozialpädagogen beraten, welcher Bereich für den Teilnehmenden in seiner jeweiligen Entwicklungsphase positiv wäre im Hinblick auf die berufliche Eingliederung. Parallel dazu werden unterstützende Hilfen bei Bewerbungstraining, Alltagsproblemen, Gesundheitsförderung etc. geleistet.

Im Rahmen der Gesundheitsförderung trainieren die jungen Erwachsenen z.B. einmal in der Woche gemeinsam in einem Fitnesscenter.

Unter sozialpädagogischer Begleitung entstand das Projekt

„Nachbarschafts- und Klöncafé“.

Jeden Donnerstag in der Zeit von 10 - 12 Uhr laden die Teilnehmenden Jung und Alt aus der Umgebung zum kleinen Frühstück in das Nachbarschafts- und Klöncafé ein. Hier findet ein reger Austausch zwischen den Gästen untereinander und den Teilnehmenden der Maßnahme statt. Die jungen Erwachsenen nutzen die Chance im Café für das ebenfalls von Ihnen gestaltete Projekt

„ Mit Rat und Tat“

zu werben:

Durch die in den einzelnen Gewerken erworbenen Fertigkeiten ist es den Maßnahmeteilnehmern möglich, Nachbarschaftshilfe zu leisten. So kann den Nachbarn und Senioren Hilfe beim Einkaufen sowie bei kleineren Reparaturarbeiten in Haus und Garten angeboten werden. Zu diesem Zweck wurde ein Lastenpedelec vom CJD angeschafft. Die Dienstleitstungen erfolgen selbstverständlich kostenlos und stadtteilorientiert.

Information erhalten Sie unter folgender Rufnummer:

Frau Becker (Dipl. Sozialwissenschaftlerin) 0281 33879-20

Bei Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich bitte beim Jobcenter oder der Agentur für Arbeit.

Ansprechpartner

Jutta Becker - Dipl. Sozialwissenschaftlerin

fon 0281 33879-20